Vereinsmeisterschaft 2017

Nach der GHS-Ära wurden wir für unser alljährliches Turnier dieses Jahr in der sehr komfortablen Wichern-Schule einquartiert. Unter anderem, weil es dort richtige Tore gibt!

Nach anfänglich etwas schleppender Anmeldemoral der Truppe (aber das zieht sich ja schon immer durch), haben sich am Ende doch genügend hochmotivierte Spieler für 4 Mannschaften eingefunden.

Dann kam dann wieder die Frage auf, ob die guten Spieler (soll es auch bei uns geben, vor allem weil die schnell und oft etwas jünger sind) als Mannschaftsköpfe gesetzt werden oder nicht. Haben wir dann wie in den vergangenen Jahren nicht gemacht. Dieses mal hat das Losglück aber doch eine Mannschaft, zumindest auf dem Papier, in die Favoritenrolle gedrückt. Aber egal, Papier ist ja bekannter Weise oft sehr geduldig.

Und dann ging es auch schon munter los, erst hat sich wieder keiner getraut auf das Tor zu schießen, aber dann wurde ernst gemacht (1. Torschütze Holger).

So ging es dann munter weiter, wie sooft mit grandiosen Ball-Stafetten, schönen Toren, einigen ordentliche Paraden und natürlich auch mit Pfosten-, Latten- und Mattenseiten-treffern, um nicht „Unvermögen“ zu sagen.

Nach 3 doch wieder intensiven Durchläufen wurde nur kurz drüber nachgedacht, ob der 4. nötig ist, das wurde aber recht schnell wieder verworfen. Trotz Verstärkung des Vereins durch die etwas jüngere Mitstreiter, beim Spiel nutzt das den etwas älteren Spielern nicht wirklich viel. Und die Regenerationszeit dauert inzwischen echt wesentlich länger als 5 Minuten.

Dann durfte endlich der Zählmeister dran und nach einigen Minuten stand der Ergebnis fest. In der Zwischenzeit wurden Brötchen, Fleischwürste und Hopfen-Smoothies

zur intensiveren Regeneration zu sich genommen. Und jeder fieberte den Auswertungen entgegen, obwohl man ja eine Vermutung hatte.

Dann kam auch endlich die Stunde der Sieger:

Die Losfee hat dieses mal ganze Arbeit geleistet und das Team 4, bestehend aus Henno, Jürgen, Maxi und René doch recht souverän zum Turniersieger gemacht, wie geahnt.

Dafür herzlichen Glückwunsch, allen anderen Spielern natürlich auch.

Es gab keine größeren Blessuren, wir hatten wieder ziemlichen Spaß, die Versorgung klappte gut, kurz: alles passte.

Anschließend gab es das inzwischen traditionelle 7-Meter-Schießen, mal mit, mal ohne Schuhe. Und wieder Mattenrutschen. Und wie immer haben die Beteiligten festgestellt, ist so ein Turnier Pille-Palle ist Pille-Palle, Mattenrutschen geht an die Substanz.

Das ein oder andere Ballspiel wurde dann auch betrieben, so was ähnliches wie Englisch-Fußball, aber irgendwie war das vor 40 Jahren einfacher :-).

Nach einiger Zeit sind dann auch alle Smoothies verbraucht, der ein oder andere hatte noch was vor und verließ den illustren Kreis, aber ein großer Teil hat sich auch noch zur Video-Analyse bei Lunemann eingefunden.

Alles in allem wieder ein gelungenes Turnier, keine Ausfälle durch Verletzungen, die mitgereisten Fans waren gut unterhalten.

In diesem Sinn auf die gezeigte Leistung und die ausgespielten Kisten ein …

3-faches BALL HOI

 

Vereinsmeisterschaft 2016 …

… ein denkwürdiges Turnier

 

Denkwürdig deshalb, weil ja jetzt die letzte Vereinsmeisterschaft in der Gerhart-Hauptmann-Schule stattgefunden hat.

Nichts desto Trotz haben wir 3 Mannschaften auflaufen sehen;
und jeder Spieler war motiviert bis in die Haarspitzen (selbst bei weniger Haar).

Es wurde aber auch wirklich um fast jeden Ball erbittert gefightet.
Selbst Spieler, die ansonsten eher zum ruhigen Part gehören, wurden manchmal richtig laut. Aber auch die Spieler, die schon im Vorfeld über Wehwehchen geklagt haben, sind oft bis an ihre Grenzen gegangen und haben den ein oder anderen genialen Spielzug vorgeführt. Es wurde aus allen Lagen geschossen, kaum ein Ball wurde verloren gegeben, Doppelpässe wurden sogar noch verdoppelt, Großchancen teilweise aber auch erfolgreich verdaddelt.
Es waren wirklich viele Emotionen im Spiel, aber alles blieb bei kontrollierter Härte, keiner hat sich verletzt => Gaanz wichtig!!

Nach 5 Durchgängen waren sich alle Akteure einig, dass es damit dann auch genug sein sollte. Übereinstimmend war man der Meinung, dass dieses Turnier doch 2 Nummern heftiger geführt wurde, als man es vom Trainingsbetrieb gewohnt war.

Dank unseres Schriftwartes, der nach anfänglichen Lücken in der Bestandsaufnahme dann doch alles sortiert hat, konnte dann mit der Auswertung der Ergebnisse begonnen werden, während sich die Spieler mit lebenswichtigen Mineralstoffen erfrischt haben.

Inzwischen sind auch 4 Cheerleader eingetroffen, um uns entsprechend anzufeuern.
Leider war ich selber so erschöpft, dass ich die Vorstellung nicht gesehen habe, soll aber schön gewesen sein.
Alles in allem waren es recht ausgeglichene Mannschaften, zu 100% gelost. Keine haushohen Ergebnisse, viele Unentschieden.

Dennoch hat sich der Sieger einen respektablen Vorsprung erarbeitet und ist somit
der letzte GHS-MSV-Meister, ever, ever 🙁 .

Dann kam es auch zur Siegerehrung, hier die Platzierungen:

3. Platz = Team I => Enno, Jürgen, Volker, Jens, Sascha


2. Platz = Team II => Christoph, Schwatten, Frank X, René

and the Winner is:

Team III => Heiko, Ike, Matthias, Robert

Für das leibliche Wohl war wie immer gut gesorgt, aber leider kamen dieses mal
nur recht wenige Fans, so dass es fast eine kleine familiäre Siegesfeier gab.

Auch 7-Meter-Schießen war traditionell angesagt (mit und mit-ohne Schuhe), Mattenrutschen gab es auch wieder, aber irgendwie ist Masse nicht alles, der Ü100-Express hat gnadenlos versagt.

Also wurden mal wieder diverse Kisten ausgespielt, z.B.:

Torschützenkönig: Ike
erster Torschütze: René
Pukkis: 2x Sascha, Frank
7-Meter: René
die 4 Sieger nicht zu vergessen.

Alles in allem wieder mal ein schönes Ereignis, wir haben alles gegeben und können stolz auf uns sein.
Mal sehen, wo 2017 der neue Vereinsmeister gekürt wird.

In diesem Sinn

BALL HOI (natürlich 3x)

Vereinsmeisterschaft 2015

Der Meister 2015 ist gekürt, die müden Knochen werden langsam wieder frisch.

Aber erst einmal von vorne:
Nachdem wir direkt am Turniertag bereits morgens 2 Absagen bekamen, konnten wir nur noch mit 3 Mannschaften aufwarten. Diesmal wurden die Teams komplett ausgelost und es waren vom Papier her schon hochkarätige Teams dabei:
Team A: Henno, Enno, Jens, Holger, Jürgen => Titel-Aspirant 1
Team B: Mecki, Ike, Schwatten, Detlef, X => Titel-Aspirant 2
Team C: Heiko, Volker, Robert, René => spielen mal so mit

Nachdem im ersten Spiel keiner den Mut zum ersten Tor hatte, konnte sich Detlef in Spiel 2 ein Herz fassen und die erste Kiste ausspielen (Ball Hoi für das 1. Tor!!)

Aber im Verlauf des Turniers stellte sich auch heraus, dass Papier unheimlich geduldig ist und dass Favoriten nicht immer das halten, was sie versprochen haben.
Der Underdog (Team C) lieferte sich lange Zeit ein knappes Rennen mit Team B, Team A rannte seinem Glück lange hinterher, blieb aber dann auch weit hinter seinen Erwartungen zurück.

Am Ende war Team B dann aber nicht mehr zu stoppen (waren inzwischen ja auch           6 Spieler!!),
Team A wurde auf 4 Spieler reduziert (Verletzungen in Team B im Doppelpack => gute Besserung),
Team C hatte von Anfang an eh nur 4 Spieler.

Der Sieg ging auch relativ souverän an Team B, weitere 6 Kisten sind uns sicher :-),
Torschützenkönig: Detlef (Kiste Nr. 3 für ihn).

Danach ging es dann daran, den so arg gebeutelten Mineralhaushalt wieder aufzufüllen …
und zwar reichlich.
Aber für flüssige und feste Nahrung war gut gesorgt.

Da im Anschluss eine Gruppe Jugendlicher alles blockiert hat, kam das 7-Meter-Schießen mit Verzögerung, Sieger wurde ein Rookie (René => Kiste).

Mattenrutschen ging dann auch noch. Und es tat wieder weh. Und wie!
Beim Rutschen soll ja eigentlich das unterlegene Team blechen, das Siegerteam bekommt sowieso die
nächsten 2 Tage keine Luft. Das Rutschen geht so dermaßen an die Substanz – unvorstellbar!!

Diverse Kisten sind dann noch umkippenden Flaschen, vergessenen Socken, 1. Tor in 2015 … zum Opfer gefallen, aber es wurde ja alles notiert.
Eine geheime Liste existiert, da kann man sich einen Überblick verschaffen.

Man sieht, das wir auch 2015 wieder alles gegeben, ein 3-faches Ball Hoi für den Meister 2015,
einen riesigen Dank an alle Beteiligten und Schreiber und Fotografen.

Es hat mal wieder richtig Spaß gemacht und …

nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft.

Also weiter rege am Trainingsbetrieb teilnehmen.

BALL HOI

Vereinsmeisterschaft 2014

Genau so sicher wie das MSV-Jahr mit dem Krippenspiel zu Ende geht, genau so startet das Vereinsjahr mit der berühmten Vereinsmeisterschaft.

Auch 2014 haben sich 14 unerschrockene Spieler getroffen, um den Meister unter sich auszumachen. Die Arena war dieses mal die Sporthalle der Wichernschule. Und nachdem die Mannschaften ausgelost waren, konnte das Schauspiel beginnen. Am Anfang war alles sehr verhalten, keiner wollte wohl das erste Tor so richtig machen, und so endete das erste Spiel 0:0. Unfassbar, es ging immerhin um den Meistertitel! Im 2. Spiel hat sich Henno dann ein Herz gefasst und die erste Bude gemacht (Ball Hoi), und das sollte nicht das letzte sein, nein, er wollte dann auch den Titel des Torschützenkönigs. Und das ging auch in Erfüllung (noch mal Ball Hoi). So ging es dann über 18 Spiele verteilt immer hin und her, die Mannschaften gaben alles, es vielen insgesamt 41 Tore, einen Ausfall gab es zu beklagen (aber Jürgen läuft inzwischen wieder) und nachdem es zwischendurch noch mal so richtig eng wurde, gab es doch noch einen fulminanten Endspurt einer Mannschaft, die dann recht souverän den Meistertitel geholt hat.

Kommen wir an dieser Stelle doch mal endlich zu den Resultaten:

Team 1 mit  Paul, Nigel, Ike, Jens und der Schwatte hatte am Ende 10 Punkte und 10:15 Tore und wurde damit der 3. Sieger.

Team 3 mit Jürgen (wurde zwischenzeitlich durch Jens ersetzt), Robert, Mattes-Memmet und Volker hatte am Schluss 12 Punkte bei 11:14 Toren.

Und jetzt … Trommelwirbel …

Team 2 mit Henno, Maxi-dem Memmet sein Kumpel, Frank, Christoph und Heiko ging aus dem Turnier mit 24 Punkten und 20:12 Toren hinaus. Na wenn das mal kein 3-faches Ball Hoi wert ist.

Danach kam das allseits beliebte Siebenmeterschießen, diesmal direkt barfuß. Sieger ist Mattes-Memmet.

Natürlich war auch das Catering wieder hervorragend, dafür den Dank von und an alle Beteiligten.

Zwischendurch wurde immer wieder ein Ball Hoi für die Puukis angestimmt, die jenigen wissen, wer gemeint ist …

Auch wurde eine neue Risiko-Sportart ins Rahmenprogramm aufgenommen: Mattenrutschen. Höchst amüsant für die Außenstehenden, so richtig anstrengend für die Teilnehmer und teilweise auch gefährlich …

Absolut sehenswert auch der Herr der Ringe:

Als Resümee kann man sagen, dass es wieder eine gelungene Veranstaltung war, aktive und passive Teilnehmer (erfreulich große Anzahl an Edelreservisten vor Ort) kamen voll auf ihre Kosten, es hat einfach nur Spaß gemacht. Und solange die Füße uns tragen, muss die Vereinsmeisterschaft fester Bestandteil der MSV-Kultur sein.

In diesem Sinne

BALL HOI

Schöne Grüße vom Schriftgelehrten und Meister 2014

 

Vereinsmeisterschaft 2013

Es war mal wieder soweit! Der Vereinsmeister 2013 wurde gekürt!

Mit vier Mannschaften bei 17 Spielern (tolle Beteiligung) haben wir am letzten Samstag wieder mal alles gegeben. Nach 3 Runden waren erstaunliche Ergebnisse zu verzeichnen, jede Mannschaft hat gewonnen – verloren – Punkte geteilt, Spieler sind über sich hinaus gewachsen, waren motiviert bis in die Haarspitzen (nur 1x oder 2x übermotiviert), haben Tricks rausgeholt und am Ende wurde es dann richtig eng.

Es gab ein Spiel um den dritten Platz und sogar ein ganz dramatisches Endspiel.

Aber was soll das lange Gequassel, hier kommen ein paar Ergebnisse:

Team 3 (Mecki, Jörg, Robert, Maxi) wurde leider nur 4.

Team 4 (Jürgen, Mathias, Volker H., Holger) wurde 3.

Team 2 (Ike, Enno, Frank N., Henno) wurde 2  (JA, ich weiß: UNTER PROTEST).

Warum noch mal? 🙂

TEAM 1 (Christoph, Detlef, Frank X, Nigel, Heiko) wurde dann Vereinsmeister.

Von mir aus auch unter Protest.

Wirklich, alles war möglich, die Mannschaften wurden gelost, waren aber doch ausgeglichen, jeder hätte den Vereinsmeister machen können. Aber es kann ja nur einen geben …

Vereinsmeisterschaft 2012

 

Die jährliche Vereinsmeisterschaft 2012 stand an,

und jung und alt ließen sich nicht zweimal bitten.

 

Vier Mannschaften spielten, was das Schuhwerk und die Knochen hergaben.

Gut war es, in der Halle tolle Stimmung und später bei Lena konnte dann der Schweißverlust wieder wett gemacht werden.

JA SO LEBT DER MSV!!!

 

Vereinsmeisterschaft 2011

Vereinsmeisterschaft 2009

Nach den Spielen in der Halle gab es die Jahreshauptversammlung des MSV. Im Vorstand gab es einige Umbesetzungen und es wurden die Aktivitäten für neue Jahr besprochen.

Vereinsmeisterschaft 2008

Vereinsturnier vom 16.02.2008 mit anschließender Jahreshauptversammlung