Allerlei aus 2018 …

Nach langer Durststrecke wollen wir die Homepage mal wieder befüllen. Gefühlt ist in 2018 ja kaum etwas passiert.

Aber bei genauerer Recherche kamen doch eine Menge Aktivitäten, die der MSV in größeren und kleineren Abordnungen gemacht hat, zusammen.

In 2018 gab es:

Schießen in Lembeck – der Bericht ist bereits online

Fußballgolf Ein absolut tolles Event, eine tolle Location und vor allem … von Sascha bis ins kleinste prefekt organisiert, die ganze Fahrt, sogar mit Taxi-Shuttle, einfach genial. Das schreit auf jeden Fall nach einer Wiederholung!!

Sommerolympiade Wie immer hat sich unser CED -> Creative Event Director – etwas feines einfallen lassen, spaßige Aufgaben haben auf uns gewartet, Preise gab es auch wieder. Der nächste Sommer kommt bestimmt, mal schauen, was er sich dieses mal einfallen lässt.

Stand-Up-Paddling am Kanal. Der Sommer 2018 hat natürlich auch die Gewässer aufgeheizt, so dass ein kleine Gruppe tapferer Leute zum SUP aufbrach. Nach kurzer Einweisung ging’s auch schon los. Nach anfänglichen Gleichgewichtsproblemen durchpflügten diverse Bretter den Kanal. 1 Board blieb aber meistens unbesetzt, der Kapitän war wohl früher auf U-Booten und hat somit das Spektakel lieber aus der Fisch-Perspektive beobachtet. Anschließend wurden die Energiereserven noch mit Pizza und Hopfenkaltschale aufgefüllt.

Golf – viel kleinere Bälle als gewohnt! Auf einer Driving Range durften wir gefühlt 80.000 Bälle verschießen, bei einigen sah man gute Ansätze, der ein oder andere Ball ging schon recht weit. Meistens wurde aber der Rasen umgepflügt. Aber als später die „Profis“ dazu kamen, wurde uns schon klar, dass auch unsere Ausrüstung nicht ganz so auf die Situation abgestimmt war. Egal, es gab auch reichlich Gegrilltes und Flüssiges, ein insgesamt sehr runder Abend.

Auch geboßelt wurde wieder, mit allen Drum und Drann, bei herrlichem Wetter, dieses Mal von Lembeck durch die Herrlichkeit nach Wulfen

Nebenbei haben wir noch beim Pfarrfest die Versorgung mit Getränken extrem souverän gemeistert, verdurstet ist keiner, eher im Gegenteil. Bier ist halt doch unser Element.

Der Vereinsmeister 2018 wurde im November gekürt, das ist somit der kürzest amtierende Meister der MSV-Geschichte.

Eisstockschießen, wir waren mal wieder dabei. Wie immer starker Auftakt und noch stärkerer Abtakt.

Krippenspiel dieses mal im Jugendheim, inkl. 1. Bier-Pong-Meisterschaft. Etwas anders, aber auch sehr schön.

Jubiläumsjahr … weggetreten !!!

Auch das schönste Jubiläumsjahr geht einmal zu Ende – traurig, aber wahr.

Trotzdem … Schee war’s! Und zum Abschluss haben sich ja die Events quasi noch überschlagen!!

Fangen wir mit dem inzwischen auch traditionellen Eisstockschießen an (24.11.): super Wetter, viele Mitspieler, gute Stimmung. Das erste Spiel wurde auch souverän und taktisch klug knallhart gewonnen. Beim 2. Spiel wurden wir klar verpfiffen, trotz berechtigter Einwände unsererseits hat der Obereisstock die Linie in seinem Kopf woanders gesehen. Dass 3. Spiel haben wir dann auch verloren, obwohl wir die Chance zum Sieg vor Augen hatten. Also wie immer. Aber trotz aller Frustrationen sind wir auch wieder für 2018 angemeldet, vielleicht nutzt ja ein neuer Name … lasst euch überraschen.

Direkt einen Tag später haben wir bei Lunemann eine kleine MSV-Jubelfeier gemacht. Um den Dreh liegt nämlich das eigentliche Gründungsdatum ganz in der Datums-Nähe. Lecker Essen, lecker Bierchen, gute Gespräche. Und dann war übrigens auch der gefühlte Derby-Sieg von S04 über den BVB, daher war eh gute Stimmung. Und unser Vize hat sich auch wieder was einfallen lassen, 3 x Schätzen (Gewicht, Volumen, Anzahl). Den Gesamtsieg hat (mal wieder) Jörg errungen. Damit hat er alle 3 Wettbewerbe gewonnen (Sommerolympiade / MSV-Jubiläumsfest / MSV-Jubelfeier) und ist damit in alter Hitparaden-Manier leider nicht mehr für kommende Events einsetzbar (auch wenn er den Sieg bei Lena sofort umgelegt hat). Aber … auch der Vorstand ist käuflich :-).

Gefühlt nur ein paar Tage (16.12.) später haben wir uns dann wieder zum Krippenspiel bei Klaus eingefunden. Sehr rege Teilnahme, auch sehr reger Zuspruch bei den Getränken, einfaches, aber sehr leckeres Essen, wie immer eine äußerst gelungene Aktion. Diese wollen wir natürlich auch 2018 aufrecht erhalten, obwohl es dann terminliche Konflikte geben soll, aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Ja, das war das Jahr 2017.

HALT, noch nicht ganz: am 03.01.18 haben wir dann endlich die neuen Ausgehkleidung erhalten (Shirt, Jacke, u.U. Hose). Das Design kommt überall gut an, das Logo ist exquisit geworden. Frei nach dem Motto: was lange währt, wird endlich gut.

Nee, muss man sagen, auch da haben alle Beteiligten einen echt guten Job gemacht.

So, das war’s aber jetzt wirklich fürs Jubiläumsjahr. Ein Jahr mit für unsere Verhältnisse recht vielen kleinen und ein paar größeren Events.  Da alles wirklich sehr gut geklappt hat, immer eine ziemlich hohe Beteiligung vorlag und ich glaube, alle sehr zufrieden waren, lassen wir die diversen Stunden, die fürs organisieren anfielen, einfach mal wegfallen. Schauen wir nach vorne, mal sehen, was 2018 so bringt.

Drei Termine sind schon fix:

25.03.2018 – Jahreshauptversammlung

27.04.2018 – Luftgewehrschießen

12.05.2018 – Vereinsmeisterschaft

Wann und wo genau ist unter „Termine“ einzusehen.

Weitere Event-Vorschläge wabern schon durch den Äther, da wollen wir dann mal abwarten.

In diesem Sinne ein vor allem gesundes 2018, auf das wir alle am Ball bleiben (großer grüner und kleine silberne)!!!

Ein 3-faches BALL HOI auf den besten Verein der Galaxis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eisstockschießen 2013

Eisstockschießen 2014

Ja, schön war es, erfolgreich waren wir, das Eisstock-Publikum lag uns zu Füßen, wie eine Welle brandete der Jubel durch Dorsten, durchs Ruhrgebiet, durch Europa … was? … da steht 2014? … und wir haben erst 2013?

Oh, dann mal schnell zurück spulen und zum aktuellen Geschehen:

Eisstockschießen 2013 – eine verfrorene Geschichte.

Nachdem sich die Spieler also versammelt hatten, konnten wir uns direkt mit Fanartikeln aufwärmen (Kakao mit einer gewissen Note), da die Mariener wie schon so oft erst das Keine-Ahnung-wievielte-Spiel hatten.

Das haben wir dann 4:2 gewonnen und dieses mal war uns bewusst, dass nur die geholten Punkte zählen!

Mehrere Eiszeiten später … andere Teams hatten schon ihre drei Spiele durch, wir haben immer noch auf das zweite gewartet … durften wir dann auch recht ausgekühlt wieder aufs Eis. Die Ursachen sind noch nicht ganz erforscht, aber es lief nix, eigentlich gar nix. Verloren! Egal, Punkte zählen, nicht nur Siege.

Aber wir haben auch keinen Punkt gemacht.

Dann wieder Pause, es war inzwischen kurz vor 22Uhr, uns war kalt, viele Fans sind schon gegangen, einige wenige haben ausgeharrt bis zum Schluss.

Wir mussten wieder aufs Eis, haben alles gegeben und gewonnen! Mit 3:0, d.h., wir hatten 7 Punkte und 2 Siege in 3 Spielen, aber nur Punkte zählen, das war uns klar.

Warten, Auswerten, Warten … es wurde immer kälter und dann … raus!!

Mal wieder wurde der MSV durch komische Spielplanänderungen, das kuriose Punktesystem und miserabel aufbereitetes Eis jäh in der Vorrunde gestoppt.

Fassungslosigkeit machte sich breit, Punkte wurden nachgerechnet, aber es gab kein Entkommen, wir hatten 7, die anderen hatten 8 und 9 Punkte, der Sieger hatte 11.

Also schon relativ knapp und wir wissen auch, wo die Fehler lagen, aber das wäre nicht gerecht, wenn wir das an Ein oder Zwei Spielern festmachen, wir als Team waren nicht so gut wie gehofft.

Dafür müssen wir uns dieses Jahr nicht mehr den A … abfrieren, hat doch auch was und für nächstes Jahr … schauen wir mal.

PS: Bilder sind noch zur Entwicklung und werden nachgereicht.

Eisstockschießen 2011

Eisstockschießen 2010

Eisstockschießen 2009

Eisfußball im Januar 2011

Eisstockschießen 2012

 

So, eigentlich brauche ich kaum noch was zu schreiben, es waren ja
unheimlich viele Fans dabei.

Und da hat mich die Mannschaft extra gebeten das hier zu erwähnen:
ganz toll, dass soviel Zuspruch kam. Der MSV hat ja fast die gesamte
Bande ausgefüllt. Dafür einen Extradank von den Eisprinzen.

Ein bisschen zu schreiben ist noch: nachdem das erste Spiel dann gewonnen
wurde, haben die Jungs so was wie Eiszapfen-Panik bekommen und nicht gewonnen.
Aber, 1 + und 1 -, da waren wir sicher, dass wir um Platz 3 spielen werden.
Und dann kam eine bange Viertelstunde, weil das Mädel vom Eis ja rechnen
musste.
Das Ergebnis wurde verkündet und … wir waren nicht dabei!!! Unfassbar!!
Da kam dann wieder so eine Interevent-Sonderregel zum Einsatz, nur die
positiven Punkte der gewonnenen Spiele werden gezählt.

Keiner hatte da je was von gehört!

Trotzdem, wir gehören mal wieder zu den besten Eisstöcklern der Region und
das gehört so auch mal erwähnt. Der MSV kann sich sehen lassen, keine Frage.

Ich denke, wir sollten das in diesem Jahr wieder versuchen, bis dahin können
wir ja noch üben. Außerdem waren das drei sehr lustige Abende, die immer wieder
gut für den MSV und die Fans sind.

So, jetzt wird erst mal wieder Fußball gespielt.

In diesem Sinne
Ball hoi (3x)